Online: Fiktive Abrechnung auf Grundlage der BGH-Rechtsprechung

Um die Abrechnung eines Fahrzeugschadens auf fiktiver Basis, also ohne nachgewiesene Reparatur oder ohne nachgewiesene Ersatzbeschaffung, ranken sich Legenden. Teils beruhen diese auf veraltetem Wissens, teils auf tausendfach wiederholtem Unsinn ("Ist ja gar nicht angefallen...").

Die Logik des BGH ist leicht zu verstehen, wenn man die Thematik einmal systematisch angeht. Das wird in diesem Seminar geschehen.

Referent:

Rechtsanwalt Joachim Otting


Ort:

Virtueller Seminarraum (Zoom)
 


Datum:

Dienstag, 31.05.2022

Start: 9.00 Uhr
Ende: ca. 15.00 Uhr

 


Teilnehmer:

unbegrenzt


Kosten:

Seminargebühr: 149,00 Euro


Alle genannten Preise verstehen sich zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer.

Alle genannten Preise verstehen sich zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer.